info@buecher-doppler.ch
056 222 53 47
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Gesamt
0,00 CHF
  • Start
  • Ermüdungsverhalten von Schweißverbindungen aus höchstfestem Stahl im Kurzzeitfestigkeitsbereich

Ermüdungsverhalten von Schweißverbindungen aus höchstfestem Stahl im Kurzzeitfestigkeitsbereich

Angebote / Angebote:

Größer, höher, weiter... so lauten die Anforderungen an den konstruktiven Ingenieurbau. Daher werden im Kran- und Anlagenbau Stahlsorten mit Streckgrenzen von bis zu 1100 N/mm² eingesetzt.Das Low-Cycle-Fatigue-Verhalten höchst- und ultrahochfester Stähle mit Festigkeiten bis 1100 N/mm² im Schweißzustand wird beschrieben. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Abgrenzung des elastischen zum vorwiegend plastischen Materialverhalten und die Grenzen der Anwendbarkeit der elastischen Bemessung. Higher, wider, further... so are the requirements for structural engineering. So, steel grades with yield strengths of up to 1100 N/mm² are used in crane and plant engineering.The low-cycle fatigue behavior of high strength and ultra-high strength steels with strengths up to 1100 N/mm² in welded condition is described. An important role is played by the differentiation of the elastic to predominantly plastic material behavior and the limits of the applicability of elastic design rules.
Folgt in ca. 5 Arbeitstagen

Preis

69,00 CHF